Herbsturlaub 2008

Dieses Jahr verlegten wir unseren Sommerurlaub in den Herbst. Zusammen mit unserem Freund Heinrich fuhren wir am Tag der bayerischen Landtagswahl nach Bayern - auch wir müssen nach diesem Wahlergebnis nun umdenken, es ist ja fast so einschneidend wie der Tag, als Berlin drei weitere Himmelsrichtungen bekam...

Am 29. September fuhren Manfred, Heinrich und ich zum Tegelberg. Während Manfred und ich flogen, ging Heinrich die über 900 Höhenmeter zu Fuß den Berg hinunter.

Ich startete zuerst und Manfred photographierte meinen Abflug.
Alsbald entdeckte ich den wandernden Heinrich bei seinem Abstieg. Er hörte mein Rufen und winkte mir zu.
An einigen Stellen konnte ich mich ganz gut halten, teilweise sogar ordentlich aufsteigen und den Flug dadurch um einiges verlängern. Da ich mich aber auch an diesen Stellen dem photographieren und dem neuen Photoapparat widmete, verlor ich immer wieder schnell die mühsam erkämpfte Höhe und fand mich bald über dem Parkplatz der Talstation ein.
Wärend es bei unserer Ankunft am Tegelberg noch recht ruhig war, hatte der Wind inzwischen sehr zugenommen, was auch der Windsack am Landeplatz anzeigt. Kurz nach mir war noch Manfred gestartet, nach ihm kamen noch zwei weitere Flieger raus, dann war die Flugphase für diesen Tag beendet. Ich war froh, Manfred etwas gedrängt und damit doch noch einen schönen Flug an diesem Urlaubstag gehabt zu haben.
Den Nachmittag verbrachten wir alle zusammen im Roßhauptener Kurpark.